Wellness Hotel Sandanski
Seite auswählen

Bulgarien ist zwar ein Mitglied der Europäischen Union, jedoch ist die Währung in Bulgarien auch 2009 noch der bulgarische Lew bzw. Lev (Plural: Lewa oder Leva). Ein Lew wird übrigens in 100 Stotinki unterteilt.

Der Lew ist an den Euro gekoppelt, d.h. es gibt keine Wechselkursschwankungen. Da die Einführung des sogenannten Currency Board zu einer Zeit erfolgte, ist das Wechselverhältnis nicht 1 : 1. Aber da sich Bulgarien bei der Währung damals an der D-Mark orientierte und 1 Lew einer Deutschen Mark entsprach (und immer noch entspricht), können Sie den Kurs leicht umrechnen: 1 Euro sind also 1,95583 Lewa – im theoretischen  Idealfall. An den Wechselstuben oder in den Geschäftsbanken sind alle Kurse ab 1,94 beim Tausch des Euro in Lewa als „gut“ zu bezeichnen. 1,90 bis 1,94 ist noch in Ordnung, wenn man in Eile ist und nur kleinere Beträge tauschen muss, von Tauschangeboten, die noch schlechter sind, sollten Sie aber die Finger lassen! Aufpassen an Flughäfen, hier sind die Kurse manchmal extrem unvorteilhaft.

Die Währung in Bulgarien ist durch die feste Koppelung auch 2009 stabil, wenngleich die Inflationsrate in den letzten Jahren immer um die 10 Prozent betrug. Durch die globale Wirtschaftskrise ist die Inflation im Moment nur noch sehr gering, ohnehin dürfte 2009 ein Jahr werden, in dem man sehr günstig nach Bulgarien reisen kann.

In den touristischen Zentren kann oft in Euro bezahlt werden, aber um einen guten Gegenwert für Ihr Geld zu erhalten, empfiehlt sich der frühe Tausch Ihres Bargeldes in bulgarische Lewa oder die Nutzung eines Geldautomaten. Bei Geldautomaten sollten Sie aber aufpassen, da immer wieder Nachrichten manipulierte Geräte bekannt werden. Das Tauschen auf der Straße ist kaum zu beobachten, selbstverständlich wäre hiervon dringend abzuraten – alleine schon um das Risiko zu minimieren, beim Geldtausch in Bulgarien nur Falschgeld zu erhalten. Auf der sicheren Seite sind Sie immer, wenn Sie in einer bulgarischen Bank Geld tauschen.

 

Update: Auch 2012 wird in Bulgarien nach wie vor in Leva (bzw. Lewa) bezahlt. Der Artikel ist also noch aktuell, und in den nächsten Jahren wird sich daran vermutlich auch nichts ändern.