Wellness Hotel Sandanski
Seite auswählen

Bulgarien ist seit Jahren beliebt. Perfektes Wetter während der Sommerferien und noch lange darüber hinaus verspricht das Land einen echten Badeurlaub. Es gibt viele Möglichkeiten der Fortbewegung in Bulgarien. Vermutlich der beste Weg Bulgarien zu bereisen ist mit Auto – vor allem beim Besuch entlegener Dörfer, Klöster und Nationalparks. Tankstellen gibt es entlang der Autobahnen und in allen größeren Städten.

Wenn sie jedoch kein Auto besitzen oder mieten wollen, dann ist die beste Verbindung mit Bus oder Bahn zu reisen. Das Bus- und Bahnsystem in Bulgarien ist gut etabliert, zugänglich und sehr zuverlässig.Die meisten bulgarischen Städte verfügen über ein gutes und preiswertes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Busse sind das schnellste und bequemste öffentliche Verkehrsmittel, mit dem man Bulgarien bereisen kann. für eine Busfahrt innerhalb der Stadt muss man ein Ticket kaufen, das 1 Lea/BGN kostet. Man kann es entweder direkt vom Busfahrer oder an den Bushaltestellen kaufen.

Es gibt regelmäßige Ticketkontrollen, vor allem in Sofia. für große Gepäckstücke müssen Extratickets gekauft werden. Busfahrpläne (in Kyrillisch) hängen in allen Busstationen. Karten sind an den mosten Busstationen erhältlich. Züge sind in der Regel langsamer als Busse. Lediglich auf einigen längeren Strecken werden Schnellzüge eingesetzt. größere Städte haben Straßenbahnen. Sofia verfügt zudem über ein U-Bahn-Netz, das immer mehr ausgeweitet wird.

Es gibt Verbindungen mit Bussen zu allen größeren und kleineren Städten sowie zwischen Dörfern und dem jeweils nächstgelegenen Verkehrsknotenpunkt. Tickets für eine Busfahrt von einer Stadt zu einer anderen (z.B. Sofia-Burgas für 25 Leda/BGN) kann man am Busbahnhof kaufen. Es ist empfehlenswert, sich das Ticket einige Stunden oder Tage vorher zu besorgen. Die Bulgarische Staatsbahn ist die billigere Variante zu einer Busfahrt, aber sie verknüpft nur die wichtigsten bzw. größten Städte und Gemeinden miteinander.

Die Arten von Zügen in Bulgarien

Abgesehen von ein paar Strecken, werden die Züge als „ekspresen“ (Express), „barz“ (Schnell) oder als „patnicheski“ (langsame Passagierzüge) klassifiziert. In der Regel empfiehlt sich die Fahrt mit einem Schnell- bzw. Expresszug. Die Züge verfügen über Abteile erster und zweiter Klasse. Der Intercity-Express bietet Einzelsitze in offenen Wagen. Schlaf- und Liegewagen gibt es auf den Strecken zwischen Sofia und Burgas. Sie müssen jedoch im Voraus gebucht werden.

Die Preise für Bahnfahrkarten sind im Vergleich zu westeuropäischen Staaten niedrig. außerdem bietet Air Bulgaria Inlandsflüge zwischen Sofia und Varna sowie zwischen Sofia und Burgas. Das ist die schnellste Verbindung, falls man es eilig hat.